Herzlich Willkommen auf unserer Website!

58. ADAC Cosmo Rallye Wartburg -  das Comeback

       vom 26. bis 28 Juli 2018

Der MC Eisenach sagt Danke

Am letzten Juli-Wochenende fand die nunmehr 58. ADAC Cosmo Rallye Wartburg statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde es zu einer schweißtreibenden Angelegenheit bei Zuschauern & Helfern. Doch jeder Schweißtropfen hat sich gelohnt...

 

Offiziell begonnen hat alles auf dem historischen Marktplatz in Eisenach mit dem Showstart, der von  Alfred Gorny bestens begleitet wurde. Viel Wissenswertes über die Teams, die Autos und das Drumherum gab es hier zu erfahren.

 

Am Freitag Nachmittag ging es dann auf die ersten Wertungsprüfungen; hier zeichnete sich sofort ein harter Dreikampf in der Spitze ab. Marijan Griebel mit Copilot Alexander Rath mit Ihrem Peugeot 208 T16 R5 setzten sich sofort an die Spitze, vor Christian Riedemann mit Copilot Michael Wenzel auf Skoda Fabia R5. So konnten beide, nach 4 Wertungsprüfungen und dem Zuschauerhighlight Cosmodrom by Night, einen Vorsprung von 14,3 Sekunden mit in die wohlverdiente Nachtruhe nehmen.

Auf Platz Drei folgten Dominik Dinkel mit Beifahrerin Christina Fürst (ebenfalls auf einen Skoda Fabia R5) und dahinter folgte Carsten Mohe mit Alexander Hirsch mit Ihrem Renault Megane Maxi als bester Nichtallradler.

 

Samstag Morgen ging es pünktlich in den zweiten Teil mit der Prüfung „Nessetal“.  Diese wurde zum allerersten Mal gefahren und war knapp 14 Kilometer lang. Das Feedback der Fahrer & Zuschauer war größtenteils sehr positiv, was uns als Verein natürlich freute. Anschließend wurde im Cosmodrom den zahlreichen Zuschauern eine tolle Show über 2 Runden plus einer langen Ausfahrt über Krauthausen bis fast nach Creuzburg geboten.

In den Mittagsstunden hatte der Wettergott dann ein Erbarmen und sorgte für eine kurze aber heftige Abkühlung. Dies verlangte den Teilnehmern auf der Wertungsprüfung 10 „Hohe Sonne“ alles ab. Trotz oder gerade deswegen war die Stimmung entlang der Strecke Top.

 

Nach der Powerstage (WP 13 – „Hohe Sonne 2“) standen die Sieger fest: Marijan Griebel und Alexander Rath gewinnen die 58. ADAC Cosmo Rallye Wartburg vor Riedemann/Wenzel und Dinkel/Fürst, beide auf Skoda R5.

Als bestes Thüringer Team konnten Raphael Ramonat und Sara Phieler Ihren Mitsubishi Evo 7 auf Gesamtplatz 6 abstellen und einen Divisionssieg und Klassensieg mit nach Hause nehmen.

 

Im Historischen Feld der Rallye Wartburg siegten Thomas Reich zusammen mit Sven Grauel auf einem Wartburg 353WR vor Hämel/Bresagk und Pfeifer/Schäfer auf einen Volvo 244.

Auch die Fahrer und Fahrzeuge der Rallye Wartburg Legends boten den Zuschauern entlang der Strecke eine tolle Show. Die teils sehr seltenen Auto’s wurden nicht geschont und bis an die Grenzen getrieben. Selbst ein Studebaker war mit von der Partie.

 

So war an diesem Wochenende wieder alles dabei was das Rallyeherz begehrt: von „heißem Asphalt“, staubigen Momenten bis hin zu nassen Aha-Effekten. Die Meinung der Teilnehmer im Ziel: „Eine Top Veranstaltung auf hohem Niveau - wir kommen gerne wieder“.

 

Der MC Eisenach kann Dank der fleißigen Mithilfe vieler unermüdlicher Helfer auf eine gelungene Rallye zurückblicken. 

Der Motorsportclub bedankt sich bei allen Helfern, die bei den heißen Temperaturen mitgewirkt und nicht aufgegeben haben. Nicht zuletzt auch bei den Zuschauern für die tolle Unterstützung bei der Durchführung der  58. ADAC Cosmo Rallye Wartburg, die ohne größere Probleme über die drei Tage voller Motorsportlicher Höhepunkte abgelaufen ist. Nun heißt es „Nach der Rallye ist vor der Rallye“.

 

 

Euer MC Eisenach e.V.

 

 

 

 

PS: Ein paar Impressionen folgen noch...stay tuned

Der Veranstalter der diesjährigen Rallye Wartburg weißt nochmal ausdrücklich auf die Sicherheit während der Veranstaltung hin. Wir haben einige Hinweise und Tipps, die es zu beachten gilt. Näheres findet ihr unter:

<

Werte Besucher, Gäste, Teilnehmer und Helfer der 58. ADAC Cosmo Rallye Wartburg

In Thüringens Wäldern herrscht akute Brandgefahr. In gut der Hälfte des Freistaats wurde die Warnstufe Vier ausgerufen, stellenweise sogar die höchste Warnstufe Fünf. 

 

Offenes Feuer und Grillen ist strikt verboten
Waldzufahrten für Feuerwehr und Rettungskräfte freihalten
Im Wald nicht rauchen
Parken auf Waldwegen ist untersagt.
 

- nicht nur im Wald selbst, sondern auch bis zu einer Entfernung von 100 Metern. 

Autofahrer sollten darauf achten, dass sie ihren Wagen nicht über trockenem Gras oder Laub parken. Eine heiße Auspuffanlage könne einen Brand auslösen. 
Bitte Infomieren Sie sich bevor sie den Wald betreten per Smartphone über die aktuelle Lage.
Ab der Stufe 5 ist der Wald für alle Besucher gesperrt. 

Wer einen Brand bemerkt, ist verpflichtet, ihn sofort unter der Notrufnummer 112 zu melden !!!!!!

Unser Vorverkauf geht endlich los
 
Wir konnten endlich die ersten Vorverkaufsstellen mit unseren Mega-Tickets beliefern.
Noch dazu werden wir in diesem Jahr günstiger - das Mega-Ticket kostet nur 20€ und ist von Donnerstag bis Samstag gültig.
Dazu gibt es natürlich wieder ein Programmheft. Diese werden höchst wahrscheinlich ab dem 20. Juli verfügbar sein.
Das Bändchen für Kids bis 16 Jahre kostet nur 5€

weitere Info's hier
 
 

2. Pressemitteilung zur 58. ADAC Cosmo Rallye Wartburg

 

 

 

Countdown zur diesjährigen Rallye Wartburg

 

In rund 4 Wochen ist es so weit, ab dem 26. bis zum 28. Juli dröhnen die Motoren Rund um Eisenach.

 

Bereits jetzt liegen Nennungen von mehr als 120 Teams für die 58. ADAC Cosmo Rallye Wartburg, ausgerichtet vom MC Eisenach e. V. im ADAC, vor.

 

So kommen Dominik Dinkel und Christina Fürst mit ihrem Skoda Fabia R5, als führende der Deutschen Rallye Meisterschaft nach Eisenach, um ihren Vorsprung zu verteidigen.

Verfolgt werden sie von einer bunten Meute mehr als 76 weiteren Teilnehmern des National A- Feldes, vom Mitsubishi Lancer Evo bis hin zum Trabant.

Wieder mit dabei: 22 Teilnehmer des ADAC Opel Rallye Cup. Im international besetzten Feld wird es auf fahrerische Höchstleistungen bei identischer Technik ankommen, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Der Führende des ADAC Opel Rallye Cup Elias Lundberg wird rund um die Wartburg versuchen seinen Vorsprung weiter auszubauen.

 

Nicht zu vergessen sind auch die Teilnehmer der 12. ADAC Rallye Wartburg Historic, die mit ihren historischen Fahrzeugen eine Gleichmäßigkeitsprüfung über 13 Wertungsprüfungen mit einer Gesamtlänge von 132 Kilometern zu absolvieren haben. So sind hier Fahrzeuge vom Trabant, Wartburg oder seltene Exoten wie ein Studebaker Power Hawk oder ein Renault Alpine A110 1600S zu bestaunen.

Bei den Teilnehmern der Historic-Wertung steht nicht die Geschwindigkeit im Vordergrund, sondern das Erreichen einer vom Veranstalter vorgegebenen Sollzeit.

Das Team mit der geringsten Zeitdifferenz geht dabei als Gesamtsieger hervor.

 

Ein weiteres Highlight sind die Autos aus der Geschichte des Rallyesports – die Rallye Wartburg Legends. Völlig ohne Wertung und ohne Zeitnahme bringen sie ihre Schätze an den Start. Um nur exemplarisch einen zu nennen: der Lancia Stratos Gruppe 4 von Michael Stoschek, ein Fahrzeug welches heute wahrlich nicht mehr alltäglich ist.
 

Los geht es diesmal bereits am Donnerstag um 16:30 Uhr mit dem Shakedown im  Cosmodrom. Hier können die Teilnehmer ihre Boliden noch einmal ausgiebig Testen und auf die Bedingungen der Rallye einstellen.

Mit dem anschließenden Showstart auf dem Eisenacher Marktplatz beginnt pünktlich 20:30 die eigentliche Rallye. Jedes Jahr aufs Neue sorgen die zahllosen Fans für eine einzigartige Atmosphäre, denn nirgends kann man den Teams so nahe sein wie dort.

 

Am Freitag erfolgt dann der Start um 14 Uhr am Opel-Werk. Zu absolvieren sind die Wertungsprüfungen "Waldhaus" und "Dreiherrnstein" - je zweimal. Gefolgt vom Zuschauerhighlight "Cosmodrom by Night": Nacht, Gruppenstart, glühende Bremsscheiben – Gänsehautfeeling pur.

 

Am Samstag geht es dann ab 7:45 Uhr auf rund 87 Wertungskilometern heiß her. So wird die komplett neue Prüfung "Nessetal" von den Teilnehmern einiges abverlangen, Das Cosmodrom mit langer Ausfahrt bis nach Creuzburg und klassische Wertungsprüfungen rund um den Rennsteig fordern den Fahrern alles ab.

Der Servicepark ist natürlich wie immer vor den Toren des Opelwerkes eingerichtet. Hier kann man den Teams über die Schulter schauen, Benzingespräche führen und auch eine Bratwurst verspeisen.

 

Die Zielankunft der ersten Teilnehmer findet gegen 16 Uhr auf dem Festplatz Spicke in Eisenach statt, Hier kann man als Zuschauer noch einmal Emotionen pur erleben.

 

 

Von der Presseabteilung der 58. ADAC Cosmo Rallye Wartburg

 

1. Pressemitteilung zur 58. ADAC Cosmo Rallye Wartburg

 

 

Nach einem Jahr Zwangspause feiert in diesem Jahr die ADAC Cosmo Rallye Wartburg vom 26. Bis 28. Juli 2018 in der 58. Auflage ihr Comeback. Mit verändertem Konzept und neuen Wertungskilometern zeigt man neue Stärke als Lauf zur den Deutschen Rallye Meisterschaften.

 

Die geschichtsträchtige Rallye am Fuße der Wartburg musste im vergangenen Jahr eine Zwangspause einlegen. Die Eisenacher konnten bei der Prädikatsvergabe zur Deutschen Rallyemeisterschaft 2017 keine Berücksichtigung finden – die Meisterschaft wurde auf acht Läufe reduziert. 

 

Das Organisationsteam des veranstaltenden MC Eisenach e.V. im ADAC nutze die Zeit um am Konzept zu feilen und die zuletzt verlorenen Lorbeeren wieder wett zu machen. Neben der Anpassung des zeitlichen Rahmens - die Rallye findet nun wie alle anderen Läufe zur DRM von Donnerstag bis Samstag statt - feilte man auch am Streckenkonzept. Hier mussten zahlreiche Hürden und Stolpersteine überwunden werden. Nicht ohne Rückschläge kann man nun ein Streckenkonzept mit einigen altbekannten und neuen Wertungskilometern präsentieren. Auf knapp 133km als Wertungsprüfung und rund 495 Kilometern Gesamtdistanz wird den Teams einiges abverlangt. Als Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft zählt die Veranstaltung darüber hinaus zum ADAC Rallye Masters, zur ADMV Meisterschaft und zur Thüringer Rallyemeisterschaft des ThMSB. Auch der Nachwuchs des ADAC Opel Rallye Cup gastiert erneut vor der Geburtsstätte des Cup-Adam vor den Toren des Eisenacher Opel Werkes.

 

Start der ältesten Bestzeitenrallye Deutschlands wird auch, wie in der Vergangenheit, auf dem Eisenacher Marktplatz zum traditionellen Showstart vor der historischen Kulisse im Herzen von Eisenach gefeiert. Dieses Jahr dann schon am Donnerstag Abend. Hier kann man Benzingespräche führen und Fahrzeuge wie Teams hautnah bestaunen. Vorab gibt es den Shakedown auf dem „Ramsberg“. Hier werden die Teams erste Testfahrten machen und sorgen für erstes „Benzin in der Luft“.

 

Am Freitagnachmittag geht es dann für die Teams richtig los. Dann stehen die ersten 45 von knapp 133 km Wertungsprüfung auf dem Plan, wenn es rund um den Rennsteig auf Bestzeitenjagd geht. Auf den Prüfungen „Waldhaus“ und „Dreiherrnstein“ und der anschließenden Zuschauerprüfung „Cosmodrom by Night“ müssen die Teams bis in die Nacht ihr Bestes geben.

 

Am Samstag steht bereits ab 7:30 Uhr der zweite Teil der Rallye Wartburg auf dem Plan. Hier geht es auf rund 88 Wertungskilometern mit einem Schotteranteil von etwa 4 km richtig zur Sache. Die komplett neue Prüfung „Nessetal“, von Friedrichswerth nach Wenigenlupnitz, wird ebenso für Furore sorgen, wie auch klassische Wertungsprüfungen rund um den Rennsteig und die Hohe Sonne bei Eisenach.

 

Als Serviceplatz dienen wieder die Parkplätze des Opel Werks in Eisenach. Hier kann man die Teams beim Schrauben bestaunen und Der Eintritt dabei ist frei.

 

 

Der Mc Eisenach e.V.

Comeback der Rallye Wartburg

Die Rallye Wartburg ist zurück... 

 

 

 

 

 

 

Nach einem Jahr Zwangspause wird es wieder eine Bestzeitenrallye - inklusive der in Eisenach produzierten Opel Adam aus dem ADAC Opel Rallye Cup - geben.

 

Die Historic-Wertung für Oldies und die Legends mit Fahrzeugen und Fahrern aus der Geschichte der Rallye Wartburg werden für das besondere Flair der Rallye Wartburg sorgen.

 

Der MC Eisenach freut sich auf eine aufregende aber auch anstrengende Vorbereitungsphase.

 

Wir erwarten Fahrer, Fans und Helfer zur 

58. ADAC Rallye Wartburg vom 26. bis 28. Juli 2018

 

 

Im November des letzten Jahres stellte der ADAC seinen Kalender für die Deutsche Rallyemeisterschaft, das ADAC Rallye Masters und den ADAC Opel Rallye Cup vor. Neu hinzu gekommen sind die Rallye Erzgebirge und die Rallye Wartburg; leider nicht dabei die Thüringenrallye in Pößneck sowie die Rallye Vogelsberg in Schlitz.  Der Saisonauftakt findet bereits Anfang März mit der ADAC Saarland-Pfalz Rallye in St. Wendel statt.

 

Das Organisationsteam des MC Eisenach e.V. hat die Zeit genutzt um das Gesamtkonzept der Rallye Wartburg zu überarbeiten. Hierbei wurden Verbesserungsvorschläge eingearbeitet und versucht die Highlights weiter auszubauen.

Dem Standardkonzept folgend, findet die Wartburg nun wie alle anderen Veranstaltungen des Kalenders auch von Donnerstag bis Samstag statt.  Am Donnerstag Abend wird es einen Shakedown für die Teams und den Showstart auf dem Eisenacher Marktplatz geben. Freitag und Samstag werden die Wertungsprüfungen rund um Eisenach gefahren. Vorbehaltlich aller notwendigen Genehmigungen werden wir eine komplett neue Wertungsprüfung im Bordbuch haben. Eines sei gesagt – es wird wohl eine der längsten Wertungsprüfungen in der Geschichte der Rallye Wartburg.

Weiterhin im Programm ist das Cosmodrom auf dem Ramsborn mit ausreichend Parkplätzen und reichlich Action für Fahrer und Fans. Dreh- und Angelpunkt der Rallye wird wieder der Serviceplatz vor den Toren des Opel Werkes in Eisenach sein.

 

 

Noch etwas in eigener Sache:

Wir suchen Mitstreiter! Willst du Teil der Rallye Wartburg sein, mitgestalten, eigene Ideen einbringen und Umsetzen oder einfach nur Spaß an der Sache haben? Dann melde dich doch bei uns! Besonders dringend suchen wir Verstärkung im Bereich Presse/Medien. 

 

 

 

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Stay tuned...

 

 

 

Euer MC Eisenach e.V.

Rallye Wartburg ist zurück in der Deutschen Meisterschaft

In 2018 wird es eine Neuauflage der ältesten Bestzeitenrallye Deutschlands geben:

 

 

 

Die 58. ADAC Rallye Wartburg

 

 

 

 

 

 

Sie wird vom 26. bis 28. Juli 2018 stattfinden und ist u.a. ein Lauf der DRM und der ADAC Rallye Masters.

 

 

 

Nähere Info's folgen bald...